Zurück zur News-Übersicht

Spatenstich

Sechs Jahre hat die Planung des Kindergartens auf dem Gelände im Fuchsloch gedauert. Nach mehreren Rückschlägen fand am Freitag, den 18. September 2020, um 11 Uhr der Spatenstich für den Bau des Kindergartendorfes statt. Die Stadt Vaihingen übernimmt 70% der Kosten. Vorstandsmitglied Armin Knust dankte deshalb Oberbürgermeister Gerd Maisch, der seinerseits die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Waldorfschulvereins lobte.

Große Freude zeigte auch Anna Katharina Weber, ebenfalls aus dem Vorstand, die ihre Gefühle mit dem Zusammentreffen von Weihnachten und Ostern verglich. Und das mit Recht, denn hier soll unter anderem auch ein wahres Spieleparadies für die Kleinen entstehen oder besser ein Kindergartendorf, wie es Architekt Markus Pfeil geplant hat – mit Oberdorf, Unterdorf an ein nigerianisches Sprichwort erinnernd: „Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“ Dahinter steht die Idee, dass Kinder in einem sozialen Gefüge aufwachsen, dass sie vielfältige Ansprechpartner brauchen und dass die Arbeit, die Kindererziehung nun mal bedeutet, nicht nur auf den Schultern von einem oder zwei Elternteilen ruhen, sondern breit verteilt werden sollte. Bis Februar 2021 sollen die Rohbauarbeiten beendet werden und im März laut Planung der Innenausbau beginnen. Im Herbst 2021 soll der neue Waldorfkindergarten eröffnet werden. Hier sollen dann 90 Kinder in 5 Gruppen betreut werden, um 40 Kinder mehr als im Kindergarten in der Franckstraße. OB Maisch nannte den Termin ein „sportliches Ziel“ und gratulierte den Verantwortlichen für ihren Mut und ihre Zuversicht.

© 2020 Waldorf Kindergarten & Schulverein Vaihingen | Enz. Alle Rechte vorbehalten.