Zurück zur News-Übersicht

Stellungnahme zur derzeitigen Corona-Situation

Immer wieder stand die Waldorfpädagogik in den letzten Wochen im politischen Fokus rund um das Pandemiegeschehen – so nun auch in Vaihingen|Enz, wie in der Vaihinger Kreiszeitung vom 10.12.21 zu lesen war.
Seit nun mehr fast zwei Jahren ist unser Verein, die Schule und der Kindergarten, wie alle anderen Waldorf- und Regelschulen sowie Kindertagesstätten von den pandemiebedingten wechselnden Auflagen der Landesregierung betroffen. Dennoch gelingt es uns den Unterricht an unserer Schule sowohl in Präsenz als auch digital und im Fernlernen durchzuführen.
Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins. Unsere Priorität ist dabei den Unterricht möglichst in Präsenz für alle Schüler*innen der Schule zu gestalten. Das bedingt, dass wir uns an die von der Landesregierung vorgegeben Verordnungen zu halten haben, und dies auch ohne Diskussion tun – das gilt ebenso für unseren Kindergarten.
Übrigens hat die Waldorfschule Vaihingen|Enz als einer der ersten Schulen der Stadt Luftfilter zu Beginn der Schuljahres 2021/22 für nahezu jeden Unterrichtsraum angeschafft.
Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass die Impfquoten oder die verhältnismäßige Anzahl der positiv getesteten Schüler*innen oder der in Quarantäne befindlichen Schulklassen von anderen Schulen abweichen.
Hierzu verweisen wir auf die ausführlichen Stellungnahmen und Presseinformationen vom 22. November 2021 vom Bund der Waldorfschulen:
„Bund der Freien Waldorfschulen bestätigt seine Haltung zu
Pandemiemaßnahmen und Schutzimpfung“. >

Schulführung und Vorstand des Waldorf Kindergarten- und Schulvereins Vaihingen|Enz e.V.

© 2022 Waldorf Kindergarten & Schulverein Vaihingen | Enz. Alle Rechte vorbehalten.