Schule Pädagogik

Das pädagogische Prinzip der Waldorfschule besteht gemäß seinem Gründer Rudolf Steiner aus einem dreigliedrigen System. Vermittelt werden demnach:
intellektuell – kognitive Fähigkeiten – das Denken,
künstlerische – kreative Fähigkeiten – das Fühlen,
handwerklich – praktische Fähigkeiten – das Wollen.

Der Unterricht folgt eigenen, an den staatlichen Schulen und an der Entwicklung des Kindes orientierten Lehrplänen, er gliedert sich in den Epochenunterricht und den Fachunterricht.

Konzept

Jeder Schultag beginnt mit einem fast zweistündigen Epochenunterricht, der vom Klassenlehrer oder einem Oberstufenlehrer abgehalten wird und meist über drei Wochen ein spezifisches Thema behandelt.

Der Fachunterricht wird dann von entsprechenden Fachlehrern gehalten und beinhaltet zum Beispiel Fremdsprachen, Religion, Musik, Sport und handwerkliche Fächer.

Dabei wird bei der Waldorfschule vor allem in den ersten Jahren weitestgehend auf Schulbücher und ähnliche Unterrichtsmaterialien verzichtet.

Die Schüler sollen durch den praktischen Unterricht lernen sowie durch intensive Zusammenarbeit, zum Beispiel bei Projekten mit den Mitschülern soziale Kompetenzen entwickeln.

Unsere Waldorfschule verzichtet auf Noten bis zur 10. Klasse. In den Zeugnissen werden die Leistungen in ausführlichen Texten beschrieben.
Dabei wird auf die individuellen Fähigkeiten, Talent und die persönliche Entwicklung der Schüler eingegangen. Auch auf die Entwicklung der sozialen Kompetenzen wird besonderen Wert gelegt.

Unterstufe

Unsere Erstklässler werden vertrauensvoll und voller Freude an den Schulbesuch herangeführt. In den ersten beiden Schuljahren tauchen die Kinder in eine bildhafte Welt des Lernens ein. Auf ihr Bedürfnis nach Bewegung wird durch das Konzept des bewegten Klassenzimmers eingegangen. Das Lernen frei von Notengebung und Differenzierung wird von den Kindern gerne angenommen. Wichtig ist uns die Entwicklung der Klassengemeinschaft, die als soziales Umfeld die Entwicklung des einzelnen Schülers mitträgt und fördert.

In der dritten und vierten Klasse verstärkt sich die Eigenwahrnehmung der Kinder, somit gehen viele Unterrichtsinhalte in diesen Klassenstufen darauf ein. In den Handwerkepochen besuchen wir viele verschiedene Handwerker der Region, z.B. den Schmid, den Schuster, den Bäcker, den Köhler im Wald, den Schreiner und als Abschluss bauen alle ein kleines Haus.

Mittelstufe

Die Mittelstufe der Waldorfschule reicht von der fünften bis zur achten Klasse. Sie umfasst im Wesentlichen die Zeit der Vorpubertät und einen großen Teil der Pubertät. Dieser für jeden Heranwachsenden problematischen Zeit begegnen unsere Lehrer nicht nur mit Geduld und Verständnis, sondern auch mit besonders viel Phantasie.

Im Unterricht helfen Regeln und Konsequenzen, die dem seelischen Chaos Grenzen setzen. Wichtig ist, dass die Jugendliche sich von den Erwachsenen angenommen und wertgeschätzt fühlen. Gemeinsam entwickelte und beschlossene Regel haben eine ganz andere Wirkung als das Machtwort eines Lehrers, somit ist dies ein wesentliches Element der Mittelstufe.

Oberstufe

Mit dem Erreichen der 9. Klasse, dem Beginn der Oberstufenzeit, beginnt für unsere Schüler ein ganz neuer Abschnitt in ihrem Schulleben. Die “behütende” Betreuung durch den Klassenlehrer endet mit dem Abschluss der 8. Klasse. In der Oberstufe werden die Schüler von zwei Tutoren begleitet und Fachlehrer übernehmen auch den Epochenunterricht.

Neue Arbeitstechniken fördern die Ausbildung der individuellen Urteilsfähigkeit und führen zu eigenständig verantworteten Arbeitsergebnissen.
Die Schüler lernen nicht nur in der Schule, sondern auch in der Welt. Die Praktika geben Einblicke in landwirtschaftliche, betriebliche und soziale Bereiche.

Förderbereich

Der Förderunterricht an unserer Schule wurde eingerichtet, um den Kindern, die im Schreiben, Lesen oder Rechnen Schwierigkeiten haben, gezielt helfen zu können. Im geschützten Rahmen einer Einzelstunde oder Kleingruppe bekommen die Schüler die Möglichkeit zu lernen. Durch verschiedenste Übungen wird versucht, das Lernvermögen des Kindes zu stärken.

weiter zu Schule Unterricht >

© 2020 Waldorf Kindergarten & Schulverein Vaihingen | Enz. Alle Rechte vorbehalten.