Unterricht

Hier stellen wir in einer tabellarischen Übersicht den orientativen Lehrplan der drei Stufen vor. Dieser ist nicht verpflichtend und kann den Bedürfnissen der Zeit und der Klasse angepasst werden.

Rahmenplan

Lehrinhalte der Unterstufe

»Vertrauen in die Güte der Welt«

Fächer1. Klasse2. Klasse3. Klasse4. Klasse
Deutsch | SchreibenEntwicklung der Grossbuchstaben aus Bildern, VersenKleinbuchstaben, Sprechübungen, GedichteSchreibschrift, Sprechübungen, Gedichte, Lesen, LesebuchRechtschreibung, Wortarten, Verbzeiten, Aufsätze, Briefe, Stabreim
Rechnen | MathematikZählen, Zahlen schreiben, Grundrechenarten,
1×1 Reihe
Zählen, Zahlen schreiben, Grundrechenarten,
1×1 Reihe
Schriftliche Form der
4 Grundrechenarten,
Maße und Gewichte
Bruchrechnen
Englisch | FranzösischNachahmendes Sprechen und Singen in Versen, Liedern, Szenen, einfache KonversationNachahmendes Sprechen und Singen in Versen, Liedern, Szenen, einfache KonversationNachahmendes Sprechen und Singen in Versen, Liedern, Szenen, einfache KonversationNachahmendes Sprechen und Singen in Versen, Liedern, Szenen, einfache Konversation
SachunterrichtSchilderungen von Menschen, Tieren, Pflanzen in Märchenstimmung,
Ackerbau-, Handwerker- und Hausbauepochen
Schilderungen von Menschen, Tieren, Pflanzen in Märchenstimmung,
Ackerbau-, Handwerker- und Hausbauepochen
Schilderungen von Menschen, Tieren, Pflanzen in Märchenstimmung,
Ackerbau-, Handwerker- und Hausbauepochen
Mensch-, Tier- und Heimatkunde
FormenzeichnenEinfache FormenEinfache SymmetrieAnspruchsvolle SymmetrienFlechtbänder, Ornamente
MalenAquarellmalen, Schulung des Farbempfindens durch Farbübungen, Malen aus ErzählstoffenAquarellmalen, Schulung des Farbempfindens durch Farbübungen, Malen aus ErzählstoffenAquarellmalen, Schulung des Farbempfindens durch Farbübungen, Malen aus Erzählstoffengegenständliches Malen
MusikSingen mit der ganzen KlasseSingen mit der ganzen Klasse;
Kennenlernen der Instrumente
Singen mit der ganzen Klasse,
Beginn der Notenschrift
Mehrstimmigkeit, Kanon,
Notenschrift
InstrumentalmusikPentatonische Flöte, Leier, BlockflötePentatonische Flöte, Leier, BlockflötePentatonische Flöte, Leier, BlockflötePentatonische Flöte, Leier, Blockflöte
EurythmieLaute, Gedichte, Stimmungen, Intervalle, ReimformenLaute, Gedichte, Stimmungen, Intervalle, ReimformenLaute, Gedichte, Stimmungen, Intervalle, ReimformenLaute, Gedichte, Stimmungen, Intervalle, Reimformen
TurnenSing- und Hüpfspiele, bewegtes Klassenzimmer
mit kleinen Geräteparcours
Sing- und Hüpfspiele, bewegtes Klassenzimmer
mit kleinen Geräteparcours
Bewegung in Gerätelandschaften durch bildhafte Erzählungen,
Bothmer-Reigen, Fang- und Laufspiele
Bewegung in Gerätelandschaften durch bildhafte Erzählungen,
Bothmer-Reigen, Fang- und Laufspiele
Gartenbau / HausbauGartenbau / HausbauGartenbau / HausbauGartenbau / HausbauGartenbau / Hausbau
WerkunterrichtPlastizierenPlastizieren
HandarbeitEinführung des StrickensStricken auch mit linken MaschenMütze stricken, HäckelnKreuzstich, von Hand nähen
TheaterKleinere Spiele im Zusammenhang mit dem UnterrichtKleinere Spiele im Zusammenhang mit dem UnterrichtKleinere Spiele im Zusammenhang mit dem UnterrichtKleinere Spiele im Zusammenhang mit dem Unterricht
ReligionKonfessionelle und freichristliche ReligionKonfessionelle und freichristliche ReligionKonfessionelle und freichristliche ReligionKonfessionelle und freichristliche Religion

Lehrinhalte der Mittelstufe

»Schönheit und Vielfalt der Welt«
Schulung des Willens und des Gefühlsvermögens

Fächer5. Klasse6. Klasse7. Klasse8. Klasse
ErzählstoffGriechische MythologieRömische MythologieErzählungen zur Völkerkunde, BiografienErzählungen zur Völkerkunde, Biografien
Eigenständige ArbeitenBuchnacherzählung
Buchnacherzählung, jedes Jahr ein fachspezifisches, unterrichtsbezogenes ProjektReferate, Projektarbeit, jedes Jahr ein fachspezifisches, unterrichtsbezogenes ProjektBiografiearbeit, Jahresarbeit,
Klassenspiel, jedes Jahr ein fachspezifisches, unterrichtsbezogenes Projekt
Deutsch6 Zeiten, 4 Fälle, Satzlehre, direkte
und indirekte Rede, Diktate, Rechtschreibung
Konjunktiv, Satzlehre, Wortarten,
Modalverben, Nebensätze, Diktate, Rechtschreibung
Ausdrucksformen,
das Bild in der Sprache, Stil, Diktate, Rechtschreibung
Schillers Leben und Werke, Aufsatz,
Geschäftsbrief, Diktate, Rechtschreibung
GeschichteMythologie, alte Hochkulturen,
Griechenland
Römische Geschichte, Islam,
frühes Mittelalter
Entdeckungen und Erfindungen,
Renaissance, Reformation,
30-jähriger Krieg
Absolutismus, Zeitalter
der Revolutionen
GeographieGegensätze in EuropaEuropa, das Bild der Erde
(Morphologie der Kontinente)
Landschaft, Wirtschaft, Kultur einzelner Kontinente,
Meteorologie, Astronomie
Landschaft, Wirtschaft, Kultur einzelner Kontinente,
Meteorologie, Astronomie
NaturkundePflanzenkundeGesteinskundeMenschenkunde, Ernährungs- und
Gesundheitslehre
Aufrechte des Menschen: Knochen,
Gelenke und Muskeln
ChemieFeuer, Kalk, Metalle, Säure/BasenStärke, Eiweiß, Zucker, Fett
PhysikPhänomene, Gesetze: Schall,
Licht, Wärme, Elektrizität, Magnetismus
Phänomene, Gesetze: Optik,
Akustik, Wärme, Elektrizität,
Magnetismus, Mechanik
Phänomene, Gesetze: Optik,
Elektromagnetismus, Mechanik
des Wassers und der Luft
RechnenBrüche und DezimalbrücheProzent- und Zinsrechnung, Dreisatz,
Wirtschaftsrechnen
Algebra, negative ZahlenLineare Gleichungssysteme, binomische
Formeln, Wurzelziehen
GeometrieGeometrische Grundbegriffe,
Freihandgeometrie
Grundkonstruktionen mit Zirkel und Lineal, Dreiecke, Vierecke,
Symmetrie
Flächenbetrachtungen,
Scherung
Satzgruppe des Pythagoras,
Kreisberechnungen, Winkel
GartenbauEinführung in die Tätigkeit
im Schulgarten
Vertiefung der Tätigkeiten, Bearbeitung
eigener Beetflächen
Tätigkeiten zur Bearbeitung und
Gestaltung des Gartens
HandarbeitStrümpfe strickenPuppen und Tiere nähenKnüpfen, Filzen, NähmaschineKostüme nähen, Materialkunde
WerkenHandschnitzen, Trommelbau,
Schalen schnitzen
Hohlformen und SymmetrieSymmetrie und Aufrechte, Umgang
mit Hobel
Malen / ZeichnenGegenständliches Malen, Stimmungen, Landschaften, Schichtlasur, Hell-Dunkel-Kohlezeichnungen, Schattenwurf, PerspektiveGegenständliches Malen, Stimmungen, Landschaften, Schichtlasur, Hell-Dunkel-Kohlezeichnungen, Schattenwurf, PerspektiveGegenständliches Malen, Stimmungen, Landschaften, Schichtlasur, Hell-Dunkel-Kohlezeichnungen, Schattenwurf, PerspektiveGegenständliches Malen, Stimmungen, Landschaften, Schichtlasur, Hell-Dunkel-Kohlezeichnungen, Schattenwurf, Perspektive
Englisch / FranzösischZeitenlehre, Vokabelthemen, Nacherzählen, eigene Sätze formulierenZeitenlehre, Vokabelthemen, Nacherzählen, eigene Sätze formulierenSatzlehre, freier Vortrag, Passiv, ZusammenfassungSatzlehre, freier Vortrag, Passiv, Zusammenfassung
MusikZwei- und dreistimmiges Singen, Rhythmus- und Notendiktate, Durtonarten,
Klassenorchester
Zwei- und dreistimmiges Singen, Rhythmus- und Notendiktate, Durtonarten,
Klassenorchester
Mehrstimmiges Singen, Balladen, Musik der Völker, Dur und Moll,
Quintenzirkel, Harmonielehre, Orchester und Chor
Mehrstimmiges Singen, Balladen, Musik der Völker, Dur und Moll,
Quintenzirkel, Harmonielehre, Orchester und Chor
Religionevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaft
EurythmieGeometrische Formen, Stab-Eurythmie, Dur und Moll, BalladenGeometrische Formen, Stab-Eurythmie, Dur und Moll, BalladenGeometrische Formen, Stab-Eurythmie, Dur und Moll, BalladenGeometrische Formen, Stab-Eurythmie, Dur und Moll, Balladen
SportGeräteturnen, Bothmer Gymnastik,
Schwimmen, olympische Spiele
Geräteturnen, Leichtathletik, Bothmer Gymnastik, BallspieleGeräteturnen, Leichtathletik, Bothmer Gymnastik, BallspieleGeräteturnen, Leichtathletik, Bothmer Gymnastik, Ballspiele

Lehrinhalte der Oberstufe

Ziele: Ausbildung von Wahrnehmungsfähigkeit, Urteils- und Ausdrucksvermögen, Entwicklung der kognitiven, sozialen und praktischen Intelligenz.

Fächer9. Klasse10. Klasse11. Klasse12. Klasse
Ausbildung der …praktischen Urteilskraft;
Zahlen Normen, Fakten, Gegensätze erkennen
theoretischen Urteilskraft;
Aufblühen und Tragik des Freiheitserlebnisses
beseelten Urteilskraft;
individuelles Schicksal
individualisierten Urteilskraft;
verantwortungsvolles Handeln
Zukunft ist gestaltbar
SchlagwortMannigfaltigkeitDualismusPolarität steigernSynthese
Erwerb von …Kenntnissen, StaunenErkenntnissenHeilendem DenkenVerantwortungsvolles Denken
Blick …nach außen / Gegenwartnach innen / VergangenheitPerspektive /AugenblickÜberblick
DeutschGoethe, Weimarer Klassik,
Lyrik, sprachliche Formen
des Humors, Rezensionen, Aufsatzformen
Edda, Hildebrands- und Nibelungenlied; Poetik,
Medienkunde; H. Hesse,
M. Frisch; Aufsatzformen
Parzival; Parzival-Motive
in der modernen Literatur,
M. Frisch; B. Brecht,
H. Böll; Aufklärung
Faust; Überblick über deutsche
Literaturgeschichte; Romane des 20.
Jh.; Prüfungsvorbereitung;
Pflichtlektüren
Geschichtesubjektiv – objektiv; Imperialismus, 1. Weltkrieg,
Zerstörung der Demokratie durch
den Nationalsozialismus;
Gemeinschaftskunde
wo beginnt?
Ur- und Frühgeschichte, neolithische
Revolution, frühe Hochkulturen,
Griechenland;
Wirtschafts- und Rechtskunde
was ist heute?
Rom, Christentum, Islam, Mittelalter,
Reformation,
Französische Revolution;
Politische Staatskunde:
Deutschland und EU
wozu?
Politische Revolutionen
(Vergleich), Kaiserreich 1871-
1918, 20. Jhd.: Weimarer
Republik, Deutschland nach 1945,
Europa;
Sozialkunde; Psychologie
KunstbetrachtungSkulptur von der Antike bis heute,
Schwerpunkt Antike
Malerei und Grafik: Dürer, Holbein, Rembrandt, GrünewaldArchitektur von der
Antike bis heute
Malerei des 19. + 20. Jh. Impressionismus,
Expressionismus
GeographieAufbau der Erde, Geologie,
Tektonik
Erde in Bewegung;
Hydrosphäre, Atmosphäre
Anthroposphäre,
Kulturgeografie
BiologieBewegungs- und SinnesorganeInnere OrganeZellen, allgemeine Biologie,
Grundlagen der Vererbung
Allgemeine Biologie, Zoologie
ChemieChemie des Lebendigen,
Natur-und Kreisprozesse
Säuren, Basen, Salze, MineralePeriodensystem, Hauptgruppenelemente,
Bindungstypen
Organische und Biochemie,
Elektrochemie
PhysikAkustik, Wellen, Elektrizität,
Wärmelehre, Dampfmaschine,
Verbrennungsmotoren, Telefon
Mechanik (Statik, Dynamik)Elektrizität, Radioaktivität,
Schwingungen und Wellen
Optik; Einblick in Relativitätstheorie
und Quantenphysik
MathematikKombinatorik, Wahrscheinlichkeit,
Potenzen und Wurzeln, Strahlensätze,
Satzgruppe des Pythagoras,
Symmetralen (Geometrie)
Trigonometrie, Stereometrie,
Wahrscheinlichkeit, Folgen und
Reihen, Wachstum und Zerfall,
Zinseszins, Logarithmen
Analytische Geometrie,
Vektorrechnung, Infinitesimalrechnung,
Kurvendiskussion;
projektive Geometrie
Infinitesimalrechnung,
Vektorrechnung, Stochastik
Künstlerisch-praktische EpochenSchreinern, Schmieden,
Plastizieren, Malen, Zeichnen; ITG
Schreinern, Kupfertreiben, Keramik,
Malen, Zeichnen, Weben,
Geometrisch-techn. Zeichnen
Plastizieren, Malen, SteinhauenPlastizieren, Malen, Steinhauen
PraktikumLandwirtschafts-praktikumBetriebspraktikum,
Feldmesspraktikum
Sozialpraktikum
Fremdsprache EnglischWiederholung der
Grundgrammatik,
Lektüre, Landeskunde
Grammatik, Kurzgeschichten des
und 20. Jh.;
Landeskunde: La Francophonie
Grammatik; Kurzgeschichten
und Gedichte des 19.
und 20. Jh.; Landeskunde:
Politik, Immigration
Grammatik; Politik, Deutsch-
Französische Beziehungen
und Europa, gesellschaftliche
Themen; Prüfungsvorbereitung:
Pflichtlektüren
Fremdsprache FranzösischWiederholung der
Grundgrammatik,
Lektüre, Landeskunde
Grammatik, Kurzgeschichten des
und 20. Jh.;
Landeskunde: La Francophonie
Grammatik; Kurzgeschichten
und Gedichte des 19.
und 20. Jh.; Landeskunde:
Politik, Immigration
Grammatik; Politik, Deutsch-
Französische Beziehungen
und Europa, gesellschaftliche
Themen; Prüfungsvorbereitung:
Pflichtlektüren
MusikBarocke Polyphonie;
Jazz, Rock und Pop
Klassische Sonate
und Symphonie
RomantikModerne Musik des
und 21. Jh., Überblick
Religionevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaftevangelisch, freichristlich, Christengemeinschaft
SportGeräteturnen, Leichtathletik,
Bothmer Gymnastik: Schreiten in
den Ebenen, Ballspiele
Geräteturnen, Leichtathletik,
Bothmer Gymnastik,
Choreografiearbeit, Ballspiele
Selbständiges Üben an
den Geräten, eigene Kür,
Leichathletik, Ballspiele
EurythmieGegensätze in Dur und Moll, Stimmungen der LyrikEnsemblearbeitSelbstständigkeit; Reflexion
des bisher Erlernten; Romantik
Künstlerischer Abschluss; Tierkreisbewegungen, Moderne
AbschlussHauptschulabschlussRealschulabschlussevtl. Realschulabschluss
WahlangebotVielfältige Kurse aus künstlerischen, praktischen und naturwissen-schaftlichen GebietenVielfältige Kurse aus künstlerischen, praktischen und naturwissen-schaftlichen GebietenVielfältige Kurse aus künstlerischen, praktischen und naturwissen-schaftlichen GebietenVielfältige Kurse aus künstlerischen, praktischen und naturwissen-schaftlichen Gebieten

Besondere Fächer

Der Unterricht folgt eigenen, an der Entwicklung des Kindes orientierten Lehrplänen, er gliedert sich in den Epochen-Unterricht und den Fachunterricht. Einige Fachunterrichte werden so nur an Waldorfschulen unterrichtet. Hier ein kurzer Überblick:

Eurythmie

Die Eurythmie ist ein waldorftypisches Fach, das von der ersten bis zur zwölften Klasse unterrichtet wird. Die Eurythmie ist eine Kunstform in der Musik und Texte (Laute) durch Bewegung und Rhythmus, mit oder ohne Klavierbegleitung, geübt und Ausdruck verliehen wird.

In der Unterstufe bewegen sich die Schülerinnen und Schüler zu Reimen, Rhythmen, Geschichten und Märchen in verschiedene Rollen, entwickeln gut koordinierte Bewegungen. Bei den Choreographien üben sie das soziale Miteinander und lernen sich harmonisch einzuordnen.

In der Mittelstufe ist das ausdrucksstarke Gestalten der Gesten zu literarischen Texten und zur Musik wichtig. Es wird oft mit Stäben, Kugeln und Tüchern gearbeitet, dabei wird auch die Geschicklichkeit geübt.

In der Oberstufe stehen eigenständiges, kreatives Gestalten im Mittelpunkt und die künstlerische Erarbeitung von Literatur und Musik. Die Schülerinnen und Schüler lernen ihren Körper als Ausdrucksinstrument zu ergreifen. Diese Arbeit führt in der 12. Klasse zum Eurythmieabschluss mit einem abendfüllenden Programm.

Werken

Die handwerklich-künstlerische Arbeit ist ein Kernstück der Waldorfpädagigik. Sie findet in Werkstätten statt. Beginnend in der oberen Mittelstufe beschäftigen sich die Schüler mit dem Thema Hohlformen, es werden Schalen und Kochlöffel gefertigt. Dabei steht das Handschnitzen im Vordergrund.

Beim Tischlern in den folgenden Klassenstufen werden verschiedene Holzverbindungen bis zum Schwalbenschwanz bei Regalen und Schränken geübt.

In der 9. Klasse wird im Schmiedeunterricht ein Werkstück hergestellt, dies kann ein Haken, eine Lampe oder Sonnenschirmständer sein. Willenskraft, Konzentrationsfähigkeit, Durchhaltevermögen werden angeregt und entwickelt.

Das plastische Gestalten, an unserer Schule Plastizieren genannt, folgt in Klasse 10 mit der Aufgabe einer Ausformung einer menschlichen Gestalt oder eine Kopfes. Der Schwerpunkt bei dieser Arbeit liegt auf der seelischen Ausdruckskraft.

In Klasse 11 werden bei der Herstellung einer Kugel die Grundfertigkeiten des Steinhauens gelernt.

In der 12. Klasse werden alle erworbenen Fähigkeiten bei der Entstehung eines freien Reliefs oder einer freien Skupltur eingesetzt.

Gartenbau

Von der 6. bis zur 8. Klasse arbeiten und lernen die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich im eigenen Schulgarten. Es wird der Boden bearbeiten, gesät und gepflanzt, pikiert, gepflegt und geerntet. Gartenbau vermittelt auch die Auswirkungen von Tat und Unterlassung in der Natur. Das Kennen- und Schätzenlernen von gärtnerischen Tätigkeiten und Kenntnissen kann den Jugendlichen dazu führen, dass er Achtung und Respekt gegenüber Fähigkeiten und Fertigkeiten anderer bekommt und aus den selbsterworbenen Fertigkeiten zu Vertrauen und zur Einschätzungsfähigkeit gegenüber den eigenen Möglichkeiten findet.

Arbeit an der Erde in den physischen und seelischen Umschwungsjahren der Pubertät gibt Halt. Sinnvolle Tätigkeit kräftigt die Glieder; seelisch werden Qualitäten wie Ehrfurcht, Dankbarkeit, Durchhaltekraft, Staunen angeregt.
Die Qualitäten der vier klassischen Elemente „Erde, Wasser, Luft und Wärme“ werden praktisch und danach auch theoretisch behandelt.

Schauspiel

Theaterpädagogik wird an Waldorfschulen seit jeher erfolgreich praktiziert. Die Theaterprojekte in der achten und elften Klasse bilden für die Schülerinnen und Schüler besondere Höhepunkte ihrer Schulzeit. Von der Suche nach dem geeigneten Stück bis zur Aufführung ist es ein weiter Weg! Der zunächst leblos wirkende Szenentext verwandelt sich während der Probenzeit in eine individuell geprägte und lebendige dramatische Darstellung.

Über das rein Künstlerische hinaus werden hier Schlüsselqualifikationen angelegt, von der sozialen bis zur persönlichen Kompetenz. Großen Wert legen wir auf die Tatsache, dass jeweils ganze Klassen diesen intensiven Prozess gemeinsam durchlaufen. Jeder übernimmt eine Rolle. Über das Spielen hinaus ist viel zu tun: Bühnenbild malen, Kostüme nähen, Licht, Musik üben und vorspielen, Requisiten auswählen und besorgen, Plakat und Flyer erstellen, Programmheft, Sponsoring, Maskenbild, Regieassistenz… 

weiter zu Schule Betreuung >

© 2020 Waldorf Kindergarten & Schulverein Vaihingen | Enz. Alle Rechte vorbehalten.